Niedersächsischer Landesmeister im Stand-Up-Paddling

Zum 4. Mal fand am 06. und 07. August die offene Landesmeisterschaft Niedersachsen im Stand-up-Paddling (SUP) statt. 114 Starter aus ganz Deutschland sowie den Niederlanden lieferten sich spannende Rennen auf der Hunte in Oldenburg. Colori Schilling, Mitglied des Wolfsburger Kanu-Clubs, erreichte am ersten Wettkampftag im Langstreckenrennen über 8km Platz 9 im stark besetzten Gesamtfeld und den 2. Platz in der Niedersachsenwertung hinter Thorsten Ahrens (Platz 6 Gesamt) aus Hannover.
Am Sonntag wurden die Sprintrennen mit einer Distanz von 400m um zwei Bojen in einem Z-Kurs ausgetragen. Hier belegte Schilling nach spannenden Zwischen- und Relegationsläufen dank schneller Turns an den Bojen gesamt Platz 6 im Finale und Platz 1 Niedersachsenwertung vor Ahrens (Platz 14). Damit konnte sich Schilling in der Gesamtwertung den Titel als Niedersachsenmeister sichern. Schilling ist trotz einer anspruchsvollen Saison sehr zufrieden mit seiner Leistung und fiebert schon der Saison im nächsten Jahr entgegen.

Sieben Wolfsburger Kanuten zur EM nach Rom

Wolfsburger Kanu-Club stellt sieben Paddler für die Europameisterschaft in Rom

Vom 27.- 31.07.2016 findet die Europameisterschaft im Drachenboot in Rom statt. Sieben Paddler des Wolfsburger Kanu-Clubs haben sich nach umfangreichen Tests und Trainings für die deutsche Nationalmannschaft qualifiziert. Bereits in 2015 holten die Damen zwei Bronze-Medaillen auf der 200m- und 2000m-Strecke. Die Wolfsburger Kanuten starten dieses Jahr in den Rennklassen Mixed, Open und Damen. Jedes Boot startet mit 20 Paddlern sowie einem Trommler und Steuermann.

Der Drachenboot-Sport in Wolfsburg ist durch den seit 2000 jährlich durchgeführten Ritz Carlton-Cup bekannt. Dort machten die Sportler erste Erfahrungen mit diesem Sport. Der Wolfsburger Kanu-Club bietet seitdem vielen Teams die Möglichkeit sich auf dieses Ereignis vorzubereiten. So fand sich schließlich auch das Wolfsburger Drachenbootteam „Speedform Dragons“. Mit den Speedforms trainieren Sabine Winkler, Aline Andersen, Jeannette Starker, Astrid Menges-Frenzel (1. R. v.l.n.r.), Dirk Jäschke, Oliver Paprotny sowie Michael Furchner (2. R. v.l.n.r.) hart, um sich für die internationalen Wettkämpfe vorzubereiten. Bis zu sieben Mal in der Woche trainieren die Sportler im Kraftraum, auf dem Wasser, joggen oder schwimmen.

Der Kanu-Club ist stolz auf seine Schützlinge, die von Jahr zu Jahr mehr Unterstützung erfahren und drückt für die Europameisterschaft in Rom kräftig die Daumen.

Login Form

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok