Kanuten schwingen Pinsel, Hammer und Schaufel


Von Gudrun Meier
Braunschweiger Zeitungsverlag

Statt eines Paddels schwangen mehrere Kanuten Pinsel, Hammer oder die Schaufel. Es war wieder einmal Arbeitsdienst angesagt. Das im Jahr 1957 gebaute Vereinsheim am Südufer des Allersees erfährt derzeit wärmeisolierende Maßnahmen und erhält eine Solaranlage für Warmwasser.

Wärmedämmung rund um das Haus. Dazu gehörte auch ein neuer Dachüberstand, der gestrichen werden musste. Bis auf das Fundament wurden die Grundfeste des Heims freigelegt, isoliert und mit Füllkies wieder zu geschüttet. Eine Kräfte zehrende Arbeit.

Kanusport ist eine naturverbundene Sportart. Und um Natur-Ressourcen und den Geldbeutel zu schonen, entschlossen sich die Kanuten für die umfangreiche Sanierung. 125000 Euro kostet dieses Vorhaben, das auch die Vergrößerung des Sportraumes durch einen Anbau vorsieht. Die Stadt Wolfsburg und der Stadtsportbund bezuschussen dieses Vorhaben.

Fleißig unterstützen die Mitglieder die Arbeiten, denn bisher haben sie 900 Stunden Eigenleistung erbracht, wie der Koordinator zwischen Handwerker-Firmen und Mitgliedern, Ludwig Fischer, verriet. Fischer: "Die Arbeitsfolge muss mit der Eigenleistung abgestimmt werden. Die schwierigste Entscheidung war, die Solaranlage auf dem Anbau zu installieren. Eigentlich war sie auf dem Hauptdach vorgesehen. Die Arbeiten laufen gut, und was das Finanzielle betrifft, liegen wir im Plan."

Der zweite Vorsitzende, Michael Furchner, meinte beim Herausstemmen der Zwischenwand zum Sportraum: "Wir haben ja die Pfingstregatta auf dem Allersee ausgerichtet, und dadurch sind wir zeitlich etwas in Verzug gekommen. Aber im Herbst haben wir sicher alles geschafft. Das ist unser Ziel."

Beim Streichen des sanierten Überdaches meinte Anke Weide: "Ich helfe, weil ich es schön haben will, wenn ich hier in den Club komme."

 

In Eigenleistung streichen die Mitglieder des Kanu-Clubs Werner Köhler (von links), Petra Pelz, Anke Weide und Peter Pelz auch das sanierte Überdach des Vereinsheims am Allersee. Foto: Gudrun Meier

Zeitungsbericht Wolfsburger Nachrichten:

Unser Clubhaus

... und los geht's.

Die vorbereitenden Maßnahmen zur Sanierung und Anbau unseres Clubhauses haben begonnen. Wenn auch du dich in die Arbeiten mit einbringen möchtest, wende dich bitte an einen der Koordinatoren. Kontaktinformationen erhälst du über unseren Newsletter, die Informationstafel im WKC oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Weiterlesen: Unser Clubhaus

Login Form

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok