18. - 21.05.2013

Zu Pfingsten haben sich einige Kanuten auf den Weg nach Ostfriesland gemacht. Wir waren zu Gast beim WSV Norden, Immo's altem Verein. Der Beginn war recht feucht, was für Wassersportler nicht ungewöhnlich ist, jedoch im Zelt recht unerwünscht. Es hatte heftig geregnet von Freitag auf Samstag. Doch am Samstag gegen Mittag klarte der Himmel auf, so dass wir auf dem Norder Tief noch eine Strecke von Norden nach Hage und zurück unternehmen konnten, bei angenehmen Wetter. An der Paddel&Pedal-Station in Hage gab es dann einen leckeren Imbiss mit Fischbrötchen und Kaffee. Am Sonntag haben wir dann eine längere Strecke unternommen von Norden nach Greetsiel und zurück. Das Schleusen in Leybuchtsiel fiel leider aufgrund des Wasserstandes aus. Weshalb die Wanderkanuten ihren Namen zurecht tragen und die Boote an der Schleuse herum wandern mussten. Das malerische Fischerörtchen entschädigte für das kanalartige Stück des Störtebecker Tiefs. Mit Krabbenbrötchen und dänischem Eis im Bauch waren wir gestärkt um den Weg zurück anzutreten. Mit ordentlichem Gegenwind hatten wir dann auf dem Rückweg bis Leybuchtsiel auf dem Störtebecker Tief zu kämpfen. Dafür konnten wir auf dem Rückweg jetzt die Schleuse nutzen, da mittags das Wasser in die Nordsee abgelassen werden konnte. Das weitere Stück auf dem Norder Tief ging dann ohne Gegenwind angenehmer zu fahren. Am Pfingstmontag rundete dann eine Rundtour von Bedekaspel übers Große Meer, Knockster Tief, Loppersumer Meer und übers Große Meer zurück das Paddelwochenende ab.

   


Login Form

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.